LAZARE STUDIO

Aktualisiert: 31. Mai



LAZARE STUDIO erweckt traditionelle Brillendesigns wieder zum Leben, die ihre visuellen Wurzeln in der Schlichtheit der Mitte des 20. Jahrhunderts haben. Mit einem Hauch moderne aufgefrischt, liegt der Wiedererkennungswert der Marke sicherlich im Neo-Retro-Look ihrer Brillenfassungen.


Die Geschichte von LAZARE STUDIO


Offiziell wurde die Marke LAZARE STUDIO von Alexandre Caton im September 2020 gegründet, doch seine Leidenschaft begann schon viel früher. Als er 2003 sein erstes Optikergeschäft in Lyon eröffnete und 2010 ein weiteres, baute er zunächst echte Arbeitsbeziehungen und Partnerschaften mit den in seinen Geschäften erhältlichen Marken auf, bevor er sein eigenes Geschäft eröffnete. In diesen Jahren beobachtete er jedoch andere und entwickelte eine Vision, die er später in eine eigene Brillenmarke umsetzte. LAZARE STUDIO sollte Vintage-Elemente mit modernem Design kombinieren.


Japan trifft Jura


Jede Brille von LAZARE STUDIO vereint zwei Welten, die sich sonst nicht begegnet wären. Auf der einen Seite exklusive, unverwechselbare Stücke, die aus traditionellen Materialien japanischer Spitzenhersteller hergestellt werden, und auf der anderen Seite das unübertroffene Savoir-faire der Brillenwerkstätten tief im französischen Jura, wo die Marke ihren Sitz hat. Dort wenden geschulte Professionelle ihr langjähriges Können und modernste Technologien an, um die hochwertigen Brillen herzustellen, auf denen der Ruf der Marke beruht. Das physiologische Design, die ausgewogene Linienführung und das Gewicht jeder Brille garantieren einen perfekten Tragekomfort, sobald sie aufgesetzt ist.


Brillen mit Wabi-Sabi-Philosophie


LAZARE STUDIO hat sich zu einem umwelt- und sozialverträglichen Ansatz verpflichtet. Von der Auswahl hochwertiger Lieferanten, die mit Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit arbeiten, über die Auswahl nachhaltiger, langlebiger Materialien, das Design zeitloser Brillen, die Bereitstellung eleganter und umweltfreundlicher Verpackungen bis hin zu einer fairen Preisgestaltung ist es das oberste Ziel von Lazare, Brillen anzubieten, die in der reinen Wabi-Sabi-Tradition für die Ewigkeit gemacht sind. Wabi-Sabi ist eine japanische Philosophie, die seit Jahrhunderten in der Kultur des Landes verwurzelt ist und sich gegen Opulenz und überflüssige Materialien richtet, um die Schönheit in der Unvollkommenheit, Schlichtheit und Authentizität zu suchen. Während sich Wabi auf das Gefühl der Fülle bezieht, das man manchmal im Einklang mit der Natur empfindet, steht Sabi für die Faszination von Objekten, die eine Geschichte erzählen. So plädiert Wabi-Sabi für ein nüchternes und minimalistisches Leben, bei dem man die unvollkommene Natur der Dinge zu schätzen lernt.


Exklusive Metallfassungen


Bei LAZARE STUDIO werden alle Metallfassungen ausschließlich aus Komponenten gefertigt, die exklusiv für die Marke produziert werden. Jede dieser Komponenten wird intern designt und konzipiert und dann an einen japanischen Hersteller geschickt, der sie unter strenger Beachtung der Tradition aus dem alten Material Yohaku banezai formt. Die Tradition trifft dann auf die Moderne für einen zweiten Fräsvorgang, bei dem die präzisesten und modernsten Techniken zum Einsatz kommen, um das Zusammenfügen zu perfektionieren.

Die Komponenten werden anschließend nach Frankreich transportiert und im Jura zusammengebaut. Auch hier verbinden sich altes Know-how und fortschrittliche Technologie, so dass jeder Rahmen optimal angepasst werden kann. Zum Schluss werden die Rahmen einer Edelmetallgalvanisierung unterzogen, gefolgt von unserem im Atelier Lazare entwickelten Soft-Mat-Verfahren, bei dem sie mit zwei Schichten Epoxid-Schutzlack überzogen werden, was eine unvergleichliche Langlebigkeit gewährleistet. Der letzte Schliff ist unser Markenzeichen, futureproof, ein spezielles Scharnier, in das Komponenten integriert sind, die die Reibung minimieren und somit eine maximale Haltbarkeit gewährleisten.


Japanische Acetatfassungen


Alle Acetatfassungen werden in Frankreich aus dem reinsten Material hergestellt, das in Japan beschafft wird. Jede Front ist das Ergebnis einer komplexen Bearbeitung, die darauf abzielt, jegliche Erwärmung des Acetats während der Herstellung zu verhindern, was zu einer viel höheren Stabilität des Rahmens führt. Genau wie ihre Schwestern aus Metall profitieren sie von der markenrechtlich geschützten Futureproof-Technologie, bei der dieses Mal ein exklusives, mit Kevlar angereichertes Bauteil in das Scharnier integriert wurde, das die Reibung aufhebt und einen unveränderlichen Bewegungsmechanismus gewährleistet.

Und schließlich werden die Gläser in Italien verarbeitet, mit einem UV400-Schutz versehen und auf der Innenseite mit einer mehrschichtigen Antireflexionsschicht versehen. Alle Farbtöne sind als Einstärken- oder Gleitsichtgläser erhältlich und werden mit der modernsten Freiformtechnologie sowie mit allen kollektionsspezifischen Beschichtungen hergestellt.


Wir sind einer von bisher zwei Optikern in München die die Brillen und Sonnenbrillen von Lazare Studio exklusiv vertreiben. Besucht uns doch bei LOTHUS optic in der Reichenbachstaße 5.


Quelle: https://www.favrspecs.com/de/marken/lazare-studio/170/




69 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen